Schalom in Jerusalem!

Am Palmsonntag öffneten sich nach dem Gottesdienst die Türen des Gemeindehauses. Bei Kaffee und Gebäck konnte man miteinander ins Gespräch kommen. Außerdem gab es die Möglichkeit, fair gehandelte Waren bei der Weltgruppe zu erwerben.

Die Kinder vom Abenteuerland hatten tolle Osternester und süße Schafe aus Waschlappen gebastelt. Diese wurden zu Gunsten des Patenkindes Ximena in Peru verkauft. Zuvor war im Gottesdienst über die Arbeit des Kinderwerks Lima informiert worden, das diese Patenschaft betreut.

Parallel dazu luden Mitarbeiterinnen des Abenteuerlandes ein „Ostern live“ zu erleben. Die Führungen durch den liebevoll gestalteten Ostergarten, der sich über mehrere Räume im Gemeindehaus erstreckt, hinterließen bei vielen Besuchern einen bleibenden Eindruck. Vom „Einzug in Jerusalem“ über das lebendige marktleben in Jerusalem (zum Markt: siehe oben) bis zur Auferstehung führte der Weg.

Weil das Interesse so groß war, fanden auch die Führungen am Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag viel Zuspruch.

Zuvor hatten schon die Konfirmandengruppe, die Kinder vom "Abenteuerland" und etliche Kinder der Kindergärten den Ostergarten erlebt.

Ostergarten