Motorrad-Sicherheitstraining

Am Samstag, 16.7. 2016, war es endlich soweit: Ein Teil der motorradfahrenden Gemeindeglieder hat zusammen mit Motorrad-Begeisterten aus anderen Gemeinden an einem Sicherheitstraining bei der Verkehrswacht Vaihingen/Enz e.V. teilgenommen.

 

Unter der fachkundigen Anleitung des Instruktoren-Teams der Verkehrswacht Vaihingen/Enz e.V. (Karl-Richard Beck, Dietmar Odenwälder und Armin Baumgärtner) haben wir viel über die Fahreigenschaften von Motorrädern in unterschiedlichen Situationen gelernt. Nach der Vorstellungsrunde und einem ausführlichen Technik-Check ging es an die ersten Fahrübungen. Am Anfang erlebten wir, wie schwierig es ist, ein Motorrad im Schritttempo zu beherrschen. Aber mit den Tipps der Instruktoren gelang es allen Teilnehmern diese Schwierigkeiten zu überwinden. Jetzt ging es in den fahrstabilen und dynamischen Bereich. Wir haben erfahren, mit welchen Bewegungsabläufen ein Motorrad in unterschiedlichen Situationen gelenkt werden kann. Besonderes Augenmerk lag jetzt auf den Techniken, wie wir plötzlich auftauchenden Hindernissen ausweichen können. Hier half uns die Lenkimpulstechnick, der „Supermann-Trick“. Auch das effiziente und sichere Bremsen wurde geübt und deutlich verbessert.

Nach der wohlverdienten Mittagspause kam der Fahrbereich, der uns als Motorradfahrer besonders Spaß macht, nämlich das Kurvenfahren, dran. Hier haben wir gelernt, wie wir Kurven sicher fahren können und gefährliche Situationen, z.B. durch plötzlich auftauchenden Hindernissen, mit der richtigen Kurven-Bremstechnik oder durch entsprechende Ausweichmanöver bewältigen können.

 

Uns allen ist bewusst geworden, dass bei allen Übungen zur Vermeidung und Bewältigung von Gefahrensituationen, die richtige Blickführung der Schlüssel zum erfolgreichen bewältigen der Gefahrensituation ist. So gibt es eine interessante Parallele zu unserem Lebensweg: Den Blick auf Jesus, der uns mit Liebe, Geduld und Gnade führt.