Abenteuerland-Kinder reisen in biblische Zeit

der Pharao

die Brüder

Josef und Frau Potifar

Zum Abschluss vor den Sommerferien durften die Abenteuerland-Kinder in eine Zeit abtauchen, in der es noch lange keine Autos und Handys gab, dafür Schafe, Sklaven, Karawanen und Mundschenke. Auf unserer Reise begleiteten wir Josef und seine elf Brüder, die ihn zunächst einsperrten (im Mäuseturm!), weil er seltsame Träume hatte und weil er der bevorzugte Liebling des Vaters war. Dann aber haben sie ihn als Sklaven verkauft an eine Karawane, die ihn nach Ägypten (Neubaugebiet) brachte.

Die Hinterlist der Frau seines Sklavenhalters (Potifar) brachte ihn ins Gefängnis. Doch weil er die Gabe hatte, Träume deuten zu können, kam er wieder frei. Seine Brüder jedoch und vor allem sein Vater dachten, er sei längst tot. – Doch weit gefehlt: Josef war zu einem mächtigen und angesehenen Mann in Ägypten geworden.

Eine spannende Geschichte. Sie ist nachzulesen im 1. Buch Mose, Kapitel 37-50.

ältere Bilder vom Abenteuerland